Samstag, 30. Mai 2015

Reese’s Erdnussbutter-Cup Mini-Käseküchlein

Ich hatte letztens so einen schlimmen Jieper auf Erdnussbutter und Schokolade, nachdem ich das Reese’s Peanut Butter Cup Mini Cheesecake Rezept bei Pinterest gesehen hatte. Aber woher bloß die guten Reese’s Erdnussbutter-Cups bekommen? Na klar, aus dem Internet. Gesagt, getan: Ich habe den amerikanischen Süßkram bestellt. Dieser ist heute angekommen, und ich habe ihn direkt zu Reese’s Erdnussbutter-Cup Mini-Käseküchlein verarbeitet.



Der Boden ist dabei aus zerstoßenen Vollkorn-Butterkeksen und Butter. Darauf wird je ein Reese’s Erdnussbutter-Cup gelegt, ...



... und das ganze mit Käsekuchencreme bedeckt.



Das Rezept für die Käsekuchencreme habe ich nicht aus dem original Rezept übernommen, da ich prinzipiell Käsekuchen aus Quark leckerer finde als aus Frischkäse oder gar Schmand. Das ganze habe ich noch mit einem ordentlichen Löffel Erdnussbutter verfeinert, bevor es 45 Minuten in den Ofen kam.

Dann ist mein Siphon an der Spüle abgefallen, weil die Dichtung sich entschlossen hat, genau in diesem Moment an Altersschwäche zu sterben - schwupp, stand ich im Nassen. Nachdem die Überschwemmung weg war, waren die guten Küchlein ein bisschen brauner als ich es vorgesehen hatte, aber sie rochen immer noch ganz passabel.




Als letztes wurden sie noch mit geschmolzenen Reese's Erdnussbutter-Chips und geschmolzener Schokolade garnieren - fertig.


Und als hätte er es gerochen, so hat sich doch auch promt Besuch für morgen angekündigt :o)



Und so sah er dann aus. Der Boden ist ein bisschen zu bröselig, aber ansonsten ist er perfekt und schmeckt himmlisch!